handball

Hallo liebe Handballfans,

ich darf Euch zur neuen Runde 2017/18 recht herzlich in der Enztalhalle begrüßen. Nach einer sehr unglücklich verlaufenen Landesligasaison, geht es in mein viertes Jahr beim TVC.

Rückblickend und nüchtern betrachtet muss man festhalten, wir haben unser Ziel „Klassenerhalt“ nicht erreicht.

Nach zahlreichen Verletzungen & denkbar knapp verschenkter Punkte, belegten wir am Ende einen respektablen 9. Tabellenplatz. Stiegen in den letzten Jahren meist nur zwei Vereine aus der Landesliga ab, so erwischte es dieses Jahr gleich vier Mannschaften. Bis Ende Mai zitterte man gemeinsam mit dem TSV Birkenau, der SG Heidelsheim/Helmsheim und der SG Pforzheim/Eutingen. Doch keiner der drei Vereine konnte ihre Relegation erfolgreich gestalten, weshalb nicht nur sie, sondern auch wir absteigen mussten. Bedenkt man den Punktabzug (fehlende Schiedsrichter), welcher letztlich entscheidend war, muss man sagen:

ES HAT NICHT SOLLEN SEIN!

Wir waren, wenn wir mit vollzähligem Kader antreten konnten, bis auf gegen die TOP 4 der Liga, absolut auf Augenhöhe und konkurrenzfähig. In Erinnerung bleiben die gute Stimmung bei den Heimspielen und das Beisammensein nach den Spielen, sowie die legendäre Auswärtsfahrt im vollen Fanbus nach Heidelsheim.

So möchte ich mich auch auf diesem Wege bei allen Helfern und Gönnern für die zurückliegende Saison und die Unterstützung, auch im Namen meiner Mannschaft, herzlich bedanken.

Sport besteht nicht nur aus Erfolgen, auch Niederlagen gehören dazu. Es gilt aufzustehen und nach vorn zu schauen.

Es wird auf uns eine größtenteils unbekannte Liga zukommen. Die vor einem Jahr neu gegründete Bezirksliga wird uns wieder die ein oder andere längere Auswärtsfahrt Richtung Bruchsal bescheren, aber auch die Derbys werden nicht zu kurz kommen. Objektiv betrachtet ist diese neue Bezirksliga deutlich stärker einzuschätzen, als die noch vor zwei Jahren bestehende 1. Kreisliga Pforzheim.

Die Mannschaft bleibt zusammen, lediglich auf Markus Bott werden wir die meisten Spiele verzichten müssen. Aufgrund seines Studiums in Erlangen wird er sich dort die meiste Zeit aufhalten. Auf dem Feld konnten wir uns mit Matthäus Benski und Alex Schwarz weiter verstärken.

Dass uns die neuen Spieler weiterbringen hat die Vorbereitung gezeigt. Matthäus Benski wurde auf Anhieb zum neuen Kapitän gewählt und wird mit seiner Spielintelligenz und Dynamik ein wichtiger Baustein in Abwehr und Angriff für uns sein. Alex Schwarz bringt reichlich Landesligaerfahrung von der HSG Pforzheim mit und wird unseren Deckungsverbund noch stärker machen, zudem ist er im Angriff auf den Halbpositionen und auch am Kreis einsetzbar.

Die Verstärkungen waren nötig, da wir gerade in der Hinrunde noch nicht vollzählig an den Start gehen können. Nico Baumann wird bis weit in die Rückrunde mit seinem Kreuzbandriss ausfallen und auch ich werde, nach meiner Schulteroperation, frühestens in der Rückrunde wieder ins Spielgeschehen eingreifen können. Dazu kommt, dass sich Alexander Dieckhoff nach seiner im letzten Heimspiel ausgekugelten Schulter noch im Aufbautraining befindet und sich Neuzugang Alex Schwarz einen doppelten Bandscheibenvorfall zugezogen hat. Leider hat uns diese immense Verletzungsmisere dazu gezwungen unsere zweite Mannschaft vom Spielbetrieb abzumelden.

Im Trainerteam gab es nur eine kleine Veränderung: Markus Nass wird aufgrund der Geburt seines zweiten Kindes nächste Saison etwas kürzertreten, in seine Rolle wird vorübergehend Nico Baumann schlüpfen.

Oliver Fuchs (Co-Trainer und Physiotherapeut), Andres Beck (TW-Trainer) und Oliver Kopp (Mannschaftsbetreuer) bleiben im gewohnten Rahmen erhalten.

Zielsetzung in der starken Bezirksliga ist auf jeden Fall ein Platz in der oberen Tabellenhälfte, sowie die Integration der nachrückenden jungen Spieler. Wenn die Mannschaft ihr wahres Leistungsvermögen konstant abrufen kann, wird sie von jedem Gegner schwer zu schlagen sein. Diese Konstanz gilt es gerade zu Beginn der Runde, wenn noch einige verletzte Spieler fehlen, schnell zu finden und dann über die gesamte Runde zu halten. Hierfür wurde in der schweißtreibenden Vorbereitung einerseits die körperlichen Voraussetzungen geschaffen, andererseits wurde aber auch an taktischen Dingen gefeilt.

Gerade nach vorne wollen wir deutlich schneller spielen und häufiger auch mal offensiver verteidigen.

Abschließend wünschen wir allen Teams des TVC eine erfolgreiche und vor allem verletzungsfreie Saison und hoffen weiterhin auf tatkräftige Unterstützung der Fans.

Euer

Kim Kallfass

 


TV Calmbach

Turnverein Calmbach 1891 e.V.
Postfach 11 02 38
75317 Bad Wildbad
Telefon: 07081 / 7340
E-Mail: Vorstand@TV-Calmbach.de

Kontakt
Impressum
Datenschutz

tv calmbach

Zum Seitenanfang