tischtennis02

Es soll einfach nicht sein – Knappe 7:9 Niederlage gegen die Landeshauptstadt Stuttgart
Es scheint ein Fluch über der Verbandsliga-Mannschaft des TV Calmbach zu liegen.
Spieltag für Spieltag hält man gegen die hochklassigen Teams der Liga mit, jedoch steht man immer wieder trotz großem Kampf am Ende des Spiels mit leeren Händen da.
Mit dem Abstieg hat man sich im Enztal schon längstens abgefunden und angefreundet, jedoch sehnen sich die Mannen des TVC’s immer wieder nach Zählbarem auf der Habenseite – auch an diesem Spieltag vergebens und das trotz fehlender Personalien beim DJK Sportbund Stuttgart.
Zu Beginn starteten die Calmbacher verheißungsvoll in die Partie. Das heimische Spitzendoppel Neumaier/Buck ließ ihren Widersachern keine Chance zur Entfaltung und gewann souverän. Die Paarung C.Metzler / Bacher konnte dem gegnerischen „Einser-Doppel“ nur wenig entgegensetzen und gab somit den ersten Punkt an den Gast ab. Das Doppel D.Metzler / Schmid heimste ihren Zähler kampflos ein.
Im vorderen Paarkreuz folgten enge Partien. Ralf Neumaier hatte gegen den 14-jährigen Nachwuchs-Crack Uros Bojic mit zwei Punkte Unterschied im Entscheidungssatz das Nachsehen. Auch Christian Metzler verkaufte sich bei seiner knappen 1:3 Niederlage gegen den mehrmaligen nigerianischen Meister Akiode teuer. Im mittleren Paarkreuz fand Daniel Metzler gegen den clever agierenden Schulze-Kadelbach spät ins Spiel und konnte seinen 0:2 Rückstand trotz deutlicher Leistungssteigerung in den Folgesätzen nicht mehr wettmachen. Markus Buck kam gegen den lädierten Bernd Müller nicht in Bedrängnis und verkürzte auf 3:4. Das nächste Spiel ging aufgrund Personalproblemen der Stuttgarter erneut kampflos an Calmbach. Bernd Schmid konnte bei seinem Verbandsliga-Debüt offene Sätze gestalten, musste aber die Klasse seines Gegners anerkennen und eine Niederlage hinnehmen. Somit lag man zur Halbzeit mit 4:5 zurück. Auch im zweiten Durchgang ging man im vorderen Paarkreuz leer aus. Ralf Neumaier konnte dem aggressiven Spiel des Nigerianers Akiode nicht standhalten und Christian Metzler verlor gegen Bojic, die aktuelle Nummer 8 der U15 in Deutschland, trotz drei Matchbällen denkbar knapp im Entscheidungssatz. Daniel Metzler gewann gegen den angeschlagenen Bernd Müller 3:0. Markus Buck hatte mit den super Aufschlägen und sicheren Angriffsschlägen des stark aufspielenden Schulze-Kadelbach zu kämpfen und verlor mit 1:3. Armin Bacher konnte mit offensivem Spiel seinen Gegner Cojo  mit 3:1 in Schach halten und Bernd Schmids kampfloser Punkt brachte die Calmbacher Hausherren nochmals auf 7:8 ran. Doch im Schlussdoppel mussten Neumaier / Buck die Stärke der Links-/Rechts-Kombination Akiode/Bojic anerkennen und unterlagen mit 1:3.
Somit konnte der TVC abermals mithalten, Einstellung und Kampfgeist stimmten erneut, doch unter dem Strich ging man wiedermal leer aus.
Am kommenden Wochenende fährt man nun nach Wendlingen, gegen die man in der Vorrunde den einzigen Zähler einfahren konnte.

Die Fasnet wurde anschießend in Weil der Stadt dennoch gefeiert, was zeigt, dass die Stimmung und Moral innerhalb der Mannschaft unter der unglücklichen Misere nicht leidet.

Calmbacher „Zweite“ weiter in der Erfolgsspur
In der Bezirksliga bleibt die zweite Garde des TVC nach dem 9:4-Auswärtserfolg beim TV Oberhaugstett II weiter auf Erfolgskurs. Mit nunmehr 23:3-Zähler haben die Calmbacher weiter den Aufstiegsrelegationsplatz fest im Blick. Die beiden Enztal Duos Bernd Schmid/Jürgen Metzler und Marcus Müller/Frank Metzler besorgten den 2:0-Vorsprung. Nach dem Verlust der Paarung Carsten Knöller/Samuel Müller brachte das vordere Paarkreuz den TVC mit 4:1 nach vorne.  Bernd Schmid gewann in drei Abschnitten gegen Simon Schneckenburger und Marcus Müller behielt in fünf Durchgängen gegen Marco Walz die Oberhand.  Carsten Knöller überzeugte mit einem 3:0-Erfolg über Patrick Baitinger und erzielte nach der Niederlage von Jürgen Metzler das 5:2. Samuel Müller, der sein Debut in der zweiten Herrenmannschaft feierte, vergab in seiner Partie gegen Sascha Krause im Entscheidungssatz einen Matchball und zog mit 10:12 den Kürzeren.  Frank Metzler erspielte für seine Crew mit einem lockeren Drei-Satz-Erfolg die 6:3-Halbzeitführung.  In einer grandiosen Partie der Spitzenspieler musste Bernd Schmid seinem unermüdlich angreifenden Widersacher Marco Walz beim 12:10,7:11,11:2,8:11und 9:11 zum Matchgewinn gratulieren.  Marcus Müller brachte seine Farben mit einem 3:1-Sieg über Simon Schneckenburger mit 7:4 in Front. Den Schlusspunkt zum 9:4-Triumph gegen die Oberhaugstetter setzte das mittlere Paarkreuz des TVC. Jürgen Metzler zwang Patrick Baitinger in drei Sätzen in die Knie und Carsten Knöller setzte sich gegen Daniel Roller mit 11:8,9:11,11:5 und 11:7 durch.

Birkenfelder entscheiden Lokalderby in Bezirksklasse
In der Bezirksklasse unterlagen die Akteure der dritten TVC Vertretung  beim Lokalrivalen TTC Birkenfeld III mit 4:9. Bei nunmehr 10:16-Punkten müssen die TVC`ler in den letzten fünf Begegnungen Gas geben, um den Abstiegsrelegationsplatz zu verlassen.  Beim Duell mit den Birkenfelder präsentierte sich lediglich die Nummer eins der Calmbacher Thomas Bott in Galaform.  Nach dem 3:1-Erfolg über Secim Turan, drehte der TVC`ler gegen Tim Herriegel einen 0:2-Satzrückstand noch in einen 3:2-Triumph.  Dirk Baumann und Thomas Karle sorgten für die weiteren TVC-Glanzlichter. Entscheidend für die Pleite der Calmbacher war die 0:3-Bilanz in den Eingangsdoppeln bei einem Satzverhältnis von 1:9.

Unentschieden für die „Sechste“
Ein 5:5 beim VFL Stammheim IV erkämpfte die sechste TVC-Garnitur. In der Kreisklasse rangieren die Enztäler mit 5:3-Zählern auf der zweiten Position.  Daniel Müller entpuppte sich im Duell mit den Calwer Vorstädtern als Punktegarant heraus. Neben seiner makellosen 2:0-Einzelbilanz gestaltete er auch seine Begegnung im Doppel an der Seite von Mark Martin siegreich. Teamkapitän Denis Schmid und Mark Martin freuten sich über die weiteren Spielgewinne beim Remis gegen die Stammheimer.

CK / CM


Termine

<<  <  Februar 18  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
262728    

TV Calmbach

Turnverein Calmbach 1891 e.V.
Postfach 11 02 38
75317 Bad Wildbad
Telefon: 07081 / 7340
E-Mail: Vorstand@TV-Calmbach.de

Kontakt
Impressum
Datenschutz

tv calmbach

Zum Seitenanfang