tischtennis02

Tischtennis

Am Wochenende 29/04 bis 01/05 finden in Neuenstein bei Heilbronn an 3 Tagen die Meisterschaften 2017 für Seniorinnen und Senioren statt.  Mit zirka 500 teilnehmenden Seniorinnen und Senioren in je 7 Einzelwettbewerben auf 32 Tischen ist dies eine der größten nationalen Tischtennisveranstaltungen.

Zum Saisonausklang sind noch drei Mannschaften im Einsatz.

Verbandsklasse: SV Deuchelried I - TV Calmbach I

Das letzte Saisonspiel bestreitet unsere erste Mannschaft am Samstag um 19.30 Uhr in Deuchelried, einem Teilort von Wangen. Unabhängig vom Ergebnis hat unser Team den ersten Tabellenplatz und den damit verbundenen Aufstieg in die Verbandsliga sicher. Dennoch wird die Erste hochmotiviert die Begegnung angehen

Was für ein Ereignis! Sensationelle 53 Zweierteams (13 Damenmannschaften und 40 Herrenpaarungen) traten am Freitag, den 31/03/2017 in der Calmbacher Enztalhalle an und sorgten für eine denkwürdige Veranstaltung. Wie populär unser Turnier inzwischen geworden ist, beweist die Tatsache, dass sogar ein Team aus der Pfalz den Weg nach Calmbach angetreten hat. Es kommt sicherlich nicht oft vor, dass sich über 100 Freizeitsportler zusammenfinden, um unseren schönen Sport zu betreiben.

Halle

Zwei Mannschaften gelang mit überzeugenden Siegen der Aufstieg.

TTC Reutlingen – TV Calmbach 0:9 / TVC macht den Deckel drauf

Was sich in den letzten Wochen bereits abgezeichnet hat wurde nun Wirklichkeit. Mit einem vor allen Dingen in dieser Deutlichkeit nicht zu erwartenden 0:9 Erfolg beim Absteiger TTC Reutlingen machte der TVC die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die höchste Spielklasse Württembergs perfekt. In einem Jahr von der Landes- in die Verbandsliga. Eine unglaubliche Erfolgsgeschichte, die sich die Enztäler in ihre eigenen Geschichtsbücher schreiben können.

Siege und Niederlagen  der Calmbacher Mannschaften hielten sich beim Heimspieltag die Waage; im Einzelnen:

TV Calmbach I – VfL Sindelfingen I 9:2/ Nur noch wenige Schritte bis zur Meisterschaft

Zum letzten Heimspiel der Saison reisten die Daimlerstädter aus Sindelfingen ins Enztal.
Fokussiert hatte man sich unter der Woche auf das Spiel vorbereitet, um eine der letzten Hürden im Kampf um die Meisterschaft in der Verbandsklasse Süd erfolgreich zu meistern.

TSV Herrlingen I- TV Calmbach I 2.9/ Meisterschaft in greifbarer Nähe

Mit dem Pflichtsieg beim Mitaufsteiger und Absteiger TSV Herrlingen ist der TVC auf die Zielgerade der Verbandsklasse Süd eingebogen. Die Ziellinie ist bereits in Sichtweite. Drei Punkte aus den letzten drei Spielen und die Meisterschaft wäre perfekt.

Nach langer Anreise machten die Enztäler von Beginn an deutlich, dass man bei strahlendem Sonnenschein keinen Sonntagsausflug in den Großraum Ulm unternommen hatte, sondern einen sicheren Sieg mit nach Hause nehmen wollte. Alle 3 Eingangsdoppel konnten die Gäste für sich entscheiden. Christian Metzler/Armin Bacher, Ralf Neumaier/Markus Buck und Daniel Metzler/Bernd Schmid waren für den TVC erfolgreich.

TV Calmbach I – TTC Ottenbronn I/ Meisterschaft nun in Reichweite

Nach einem umkämpften Sieg im Bezirksderby gegen Ottenbronn ist in Calmbach nun die Zeit endlich reif um die Phase des Understatements zu beenden. „Dies war ein ganz wichtiger Schritt in Richtung Meisterschaft“, lautete das Fazit von Routinier Bernd Schmid, der seine Mannschaft selbst nach den größten Siegen immer wieder „geerdet“ hatte. Der Aufsteiger hat nun aber im Meisterschaftsrennen die besten Karten, Verfolger Ergenzingen liegt nach Minuspunkten immer noch vier Zähler zurück.

TV Rottenburg- TV Calmbach 7:9 / TVC belohnt sich nach Rekordspielzeit

Eine ganz schwere Aufgabe hat der Tabellenführer beim letztjährigen Vizemeister TV Rottenburg nach knapp 5 Stunden erfolgreich gemeistert. Nach wechselvollem und umkämpftem Spielverlauf setzten Ralf Neumaier und Markus Buck den Schlusspunkt zum wichtigen 7:9 Auswärtserfolg. Beide Spieler trugen mit der optimalen Bilanz von 6 Punkten ganz wesentlich zu diesem Erfolg bei.

Wo ist nur die Doppelstärke aus der Vorrunde geblieben? Auch in Rottenburg musste man einem Rückstand hinterher laufen. Christian Metzler/Armin Bacher brachten eine 2:0 Satzführung nicht ins Ziel. Daniel Metzler/Bernd Schmid egalisierten zunächst einen unglücklichen 0:2 Satzrückstand. Im Entscheidungssatz hatte man mit 4:0 den besseren Start, am Ende stand aber eine 8:11 Niederlage zu Buche. Ralf Neumaier/Markus Buck hielten den Rückstand in Grenzen.

TSG Lindau- Zech - TV Calmbach 2:9 / wichtiger Auswärtserfolg am Bodensee

Betrachtet man die aktuelle Tabellensituation beider Teams, dann sieht der neutrale Betrachter einen standesgemäßen Erfolg des aktuellen Tabellenführers der Verbandsklasse Süd. Doch dieser Eindruck täuscht gewaltig.

Mit einem gehörigen Respekt im Gepäck haben die Enztäler die knapp 3-stündige Anreise an den Bodensee in Angriff genommen. Die „Zecher“ würden in Bestbesetzung antreten und da auch das Vorrundenspiel trotz eines deutlichen 9:4 eine umkämpfte Angelegenheit war, rechnete man mit einer ganz engen Partie. Doch es kam alles ganz anders. Am Ende konnten die Enztäler nach einer von beiden Seiten hochklassig geführten Partie einen 2:9 Erfolg bejubeln. Das Endergebnis spiegelt in keinster Weise den umkämpften Spielverlauf wieder, der die zahlreichen Zuschauer mehr als 3 Stunden lang in ihren Bann zog. Vier Siege des TVC in 5 Fünfsatzpartien gaben letztlich den Ausschlag. „Vor dem Spiel wäre ich mit einem Punkt zufrieden gewesen, aber dieses Ergebnis übertrifft alle meine Erwartungen“, so das Fazit des Calmbacher Kapitäns Christian Metzler nach Spielende.

TV Calmbach – TTC Ergenzingen 8:8 / Punkteteilung im Spitzenspiel

Nach 10 Siegen in Folge hat es nun auch den TV Calmbach erwischt. Im spannungsgeladenen und hochklassigen Spitzenspiel hielt man den Tabellenzweiten aus Ergenzingen trotz des ersten Punktverlustes auf Distanz. Die Enztäler haderten dabei ein wenig mit ihrem Schicksal. Im wichtigen dritten Eingangsdoppel hatte das Duo Daniel Metzler/Bernd Schmid Matchball, der von Robin Kaiser mit einem unerreichbaren Kantenball abgewehrt wurde. Ein Sieg in dieser Partie und am Ende hätten die Gastgeber mit 9:4 triumphiert. Aber auch ein 7:9 wäre möglich gewesen, wenn Armin Bacher sein Einzel nicht denkbar knapp mit 11:9 im Entscheidungssatz nach Hause gebracht hätte. So trennte man sich am Ende schiedlich friedlich mit 8:8, beide Mannschaften konnten mit je einem Zähler mehr als zufrieden sein. Und beide Teams liegen damit weiterhin aussichtsreich im Rennen um die ersten beiden Plätze in der Verbandsklasse Süd.

Termine

<<  <  Februar 18  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
262728    

TV Calmbach

Turnverein Calmbach 1891 e.V.
Postfach 11 02 38
75317 Bad Wildbad
Telefon: 07081 / 7340
E-Mail: Vorstand@TV-Calmbach.de

Kontakt
Impressum
Datenschutz

tv calmbach

Zum Seitenanfang